[Rezept-Ideen] Toastmuffins

Toastmuffins

Für 12 Stück

Gesamtzeit: ca. 35 min.

ZUTATEN

1 EL                         weiche Butter
12 Scheiben           Sandwichtoast
12 Scheiben           Bacon
12 Stück                 Eier (Klasse M)
Salz, Pfeffer

ZUBEREITUNG

Toastscheiben mit einer Teigrolle flach rollen und mit einem Ausstecher oder einem großen Glas zu ca. 10 cm Ø großen Scheiben ausstechen und halbieren.
Die Mulden eines Muffinblechs mit Butter ausstreichen.
Je 2 Toasthälften in die Mulden drücken. Evtl. entstandene Lücken mit den Toastresten verschließen.
Bacon in eine Pfanne geben und bei starker Hitze braten, bis er beginnt knusprig zu werden.
Aus der Pfanne nehmen und in die Toastmulden legen.
Eier nacheinander aufschlagen und vorsichtig in je eine Toastmulde geben.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Im heißen Ofen bei 200 Grad auf der mittleren Schiene ca. 20 Min. backen, bis die Eier vollständig gestockt sind (Umluft nicht empfehlenswert).
Toastmuffins am besten mithilfe eines Löffels aus den Mulden nehmen.

Tipp: dieses Rezept kann beliebig für 1-12 Portionen zubereitet werden ohne großes Umrechnen.

13 Gedanken zu „[Rezept-Ideen] Toastmuffins

  1. Hallöchen Nadine,
    ein sau leckeres Rezept hast du da gepostet. Kannst dir gar nicht vorstellen sie sehr mir jetzt die Muffins im Kopf rumgeistern. Kann die mir im Hotelzimmer aber gerade nicht machen…menno…^^
    Ich hab mal bei einer Kollegin Pizza-Muffins gesehen, kennst du diese Variante auch schon?

    Ganz liebe Grüße,
    Kaddy

    1. Huhu Kaddy,
      Seit ich das heute gepostet hab, hab ich auch wieder voll Hunger auf die Dinger 😂
      Im Hotelzimmer ist es wirklich schlecht. Aber genieße lieber erst mal Hamburg. Die Muffins kannst du immer noch machen 😉
      Ach echt? Nee, die kenne ich noch nicht, aber alleine bei der Vorstellung läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen 😍
      Meinst du, du kannst sie mal nach dem Rezept fragen, wenn du wieder da bist? 🙄
      Ganz liebe Grüße zurück
      Nadine

    1. Halli Hallo Patricia,
      ja, das ist eine gute Idee… wenn man es einmal gemacht hat, ist es eigentlich voll einfach 😉
      Ich wünsche dir viel Spaß beim ersten Versuch und vor allem beim schlemmen 😉
      Liebe Grüße
      Nadine

  2. Hallo Nadine,

    dieses Rezept klingt wirklich toll. Habe es markiert und es landet in meinem „Ausprobieren“ Ordner. Dazu kann ich bestimmt auch meinen Mann überreden…

    Viele herzliche Grüße,
    Rena

  3. Echt cooles Rezept. Ich hab vor Wochen mal ein ähnliches ausprobiert. Wo der Toast nur den Boden bedeckt, der Bacon als Rand eingelegt wurde, zusammen mit etwas geriebenen Käse und dem Ei rein und Voilá: Auch superlecker. 🙂

    Ich find diese Art Rezepte einfach so schön simpel und wenig aufwendig. Mehr davon! :]

    Liebe Grüße!

Schreibt mir was nettes: