[Buch-Rezension] „Perfect (Flawed 2): Willst du die perfekte Welt?“ von Cecelia Ahern

Klappentext:

Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance?
Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft. [Quelle: Amazon]

 

Hier habt ihr meinen Salat:

Da mir der erste Band dieser tollen dystopischen Dilogie von Cecelia Ahern schon so umwerfend gut gefiel, musste am 17. November dann natürlich auch direkt der zweite und somit auch letzte Teil her.

Mit „Perfect“ knüpft Ahern nahtlos an das Ende des ersten Teils „Flawed“ an.

Wer also den ersten Teil noch nicht gelesen hat, sollte HIER AUFHÖREN ZU LESEN! 😉
SPOILER ALARM!!! (allerdings nur, was den ersten Teil betrifft)

 

Nachdem Celestine ihre 6 (!) Brandmale erhalten hat, scheint nichts mehr zu sein, wie es einmal war.
Die einzigen, die noch zu ihr stehen ist ihre Familie. Und selbst hier fühlt sie sich nicht mehr sicher.
Sie beschließt, vor dem System (der Gilde) zu fliehen.
Was bietet sich hierfür mehr an, als die Farm ihres Großvaters.

Hier kann sie einige Wochen überbrücken, ohne entdeckt zu werden. Ihr Großvater und auch seine
Angestellten (alles Fehlerhafte) verstecken sie so gut, wie sie nur können.

Doch was wäre es langweilig, wenn ihr nicht nach und nach die Wistleblower auf den Fersen sitzen würden.

Es beginnt eine tolle und auch spannende Verfolgung, bei der wir zusammen mit Celestine feststellen müssen,
dass nicht jeder der ein Freund zu sein scheint, auch wirklich einer ist.

Zum Schreibstil brauche ich ja eigentlich nichts mehr zu sagen. Cecelia Ahern spricht hier schon für sich.
Mich hat es wirklich von der ersten Seite an gepackt. Was vielleicht auch daran liegt, da ich die beiden Bände
ziemlich direkt hintereinander weg gelesen habe.

Ich finde es allerdings schade, dass es schon mit dem zweiten Band endet. Ich hätte gerne noch viel mehr
aus diesem Genre von ihr gelesen.
Aber vielleicht hat Fräulein Ahern ja nun auch Blut geleckt und es kommen noch mehr solcher tollen
Story´s von ihr. 😉

Achja: Das Cover ist übrigens mal wieder zum niederknien!!! 😉

 

Meine Bewertung: 

 

Die Autorin:

Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Romanautorinnen weltweit. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkunde. Mit gerade einmal 21 Jahren schrieb sie ihr erstes Buch, das sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere Weltbestseller in Millionenauflage. Cecelia Ahern schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate. Sie lebt mit ihrer Familie im Norden von Dublin. [Quelle: Amazon]

 

Erscheinungsdatum: 17.11.2016
Verlag: Fischer FJB
Seiten: 480
ISBN: 978-3841422361
Preis:  18,99 (gebunden)

 

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

 

2 Gedanken zu „[Buch-Rezension] „Perfect (Flawed 2): Willst du die perfekte Welt?“ von Cecelia Ahern

  1. Huhu Nadine, ganz lieben Dank für deinen Bloglink auf Facebook! Dein Blog ist richtig schön und du hast ab sofort eine Leserin mehr 🙂
    Ich fand den ersten Teil von Flawed auch richtig gut und möchte unbedingt auch noch den zweiten lesen. Da freut es mich richtig, dass dir dieser so gut gefallen hat! 🙂 Ich war ja richtig gespannt auf Cecelia Aherns erstesJugendbuch und konnte bei uns zu einer Signierstunde gehen, wo sie so smpathisch davon erzählt, wieso sie diesmal ein Jugendbuch geschrieben hat, und das hat das Buch für mich zu etwas ganz Besonderem gemacht 🙂
    Liebste Grüße, Krissy von Tausend Bücher ♥

    1. Huhu Krissy,
      ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt und werde heute nachmittag auch mal bei dir schnüffeln gehen 😉
      Das ist ja klasse, dass du sie einmal persönlich treffen konntest. Ich habe sie auf der FBM voriges Jahr leider knapp verpasst.
      Ich fand es wirklich erstaunlich, dass sie (nach einem Genre-Wechsel) so etwas tolles direkt auf die Beine stellen konnte.
      Es ist wirklich eine ganz tolle, kleine Reihe 🙂
      Ganz liebe Grüße
      Nadine

Schreibt mir was nettes: