[Buch-Rezension] „Even Closer 1: Liebeslied“ von Tine Körner u. Pia Sara

Klappentext:

Es knistert in Hamburg! Feli ist neu in der Großstadt und macht gleich an ihrem ersten Abend auf einer Studentparty eine folgenschwere Bekanntschaft: geheimnisvoll, sexy und unverschämt arrogant, spielt der Unbekannte ein gefährliches Spiel mit ihr. Lucy ist fest gebunden und sehr glücklich: Sie wird als Stipendiatin an der renommierten Stage School beginnen. Doch die Messlatte liegt hoch und wer sich durchsetzen will, muss bereit sein, Opfer zu bringen. Featured by Sara Bow, einer der erfolgreichsten Bloggerinnen und Youtuberinnen Deutschlands, und in Kooperation mit der Stage School Hamburg. Feli & Lucy: Zwei Perspektiven, zwei Geschichten, die untrennbar miteinander verwoben sind. Auftakt der neuen eBook only Reihe!

 

9783959270083

 

Hier habt ihr meinen Salat:

Ich weiß, ihr werdet mich jetzt wahrscheinlich hassen. Zumindest die, die „Even Closer 1“ bereits gelesen haben. Ich habe so viele Rezensionen im Vorfeld dazu gelesen und überall waren die Bewertungen einfach nur positiv. Meist sogar 5 Sterne.
Wie wir ja alle wissen, ist so etwas ja ohnehin Geschmackssache und meine Meinung muss noch lange nicht eure sein.
Ich weiß nicht, was ich erwartet habe in diesem Buch zu finden. Ich musste das Gelesene auch erst einmal eine Zeit lang sacken lassen, da ich selbst nicht verstehen konnte, warum es mir mal so gar nicht gefallen hatte. Liegt es an mir? Ist es einfach nicht mehr mein Genre?
Hierfür habe ich extra, bevor ich diese Rezension schreibe, noch ein weiteres Buch aus diesem Genre gelesen. Und das hat mir ziemlich gut gefallen.
Somit bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es nicht an mir liegt. Ich wollte aber einfach auf Nummer sicher gehen.

Woran liegt es also? Ich möchte das Buch nicht voll und ganz zerreißen. Das wäre auch übertrieben. Es war wirklich nicht
abgrundtief schlecht. Für mich allerdings war es sehr laaaangweilig. Ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal so durch
nur 120 Seiten durchkämpfen muss. Es liegt wirklich nicht am Schreibstil. Der Schreibstil ist flüssig und sehr modern
gehalten. Allerdings ist es wohl eher etwas für die Generation um die 20. Und die habe ich nunmal schon länger überschritten.

Jaja, man ist so alt, wie man sich fühlt 😉

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven, immer abwechselnd, erzählt. Einmal ist hier Feli, die neu nach Hamburg zieht und dort sofort eine
interessante Begegnung macht. Die zweite Protagonistin ist Lucy, die beschließt ihr bisheriges Studium an den Nagel zu hängen, um sich ihren
Traum zu erfüllen.
Beide sind sehr sympathisch beschriebene Mädels, wirklich. Allerdings gab es für mich hier keinen wirklichen Spannungsaufbau.
Feli´s Geschichte fing eigentlich noch ziemlich interessant an, allerdings war es das dann auch schon für mich.

Um es jetzt nicht zu übertreiben, lasse ich es einfach dabei, dass MIR diese Geschichte (oder eher beide Geschichten) überhaupt nicht
gefallen haben. Aber lest es vielleicht einfach selbst. Vielleicht geht es euch ja ganz anders.

Für nur 0,99 € gibt es das eBook im Oetinger34 Verlag. Daher habe ich mich auch nicht geärgert, dass ich es
mir gekauft hatte.

 

Meine Bewertung: 

3 Sterne

 

Die Autorinnen:

Tine Körner wurde 1984 als zweites von vier Kindern geboren und wuchs in der Nähe von Karlsruhe auf. Nach dem Abitur zog sie 2003 nach Köln und machte dort eine Ausbildung zur Kauffrau für audiovisuelle Medien bei einer großen TV-Produktionsfirma. Sie arbeitete in der Produktion und Redaktion verschiedener TV-Shows und konnte so endlich Thomas Gottschalk für die langen Samstagabende ihrer Kindheit danken.
Nach einigen Monaten in Italien studierte sie Romanistik sowie Deutsche Sprache und Literatur in Hamburg und Venedig. Mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie heute zwischen Kuhweiden und Apfelplantagen in einem kleinen Ort vor den Toren Hamburgs. Dass sie einmal Bücher schreiben möchte, wusste sie seit dem Tag, an dem sie das erste Mal ein Buch aus der Dorfbücherei ausleihen durfte. Das erhabene Gefühl, mit diesem Buch eine ganze Welt in den Händen zu halten, hat sie nie vergessen.

 

Erscheinungsdatum: 01.04.2016
Verlag: Oetinger34
Seiten: 120
ISBN: 978-3548288666
Preis:  0,99 (eBook)

 

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

Schreibt mir was nettes: