[Buch-Rezension] „Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick“ von Jennifer E. Smith

Klappentext:

Hadley könnte sich wirklich etwas Schöneres vorstellen, als auf der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer zu spielen. Dass sie dann allerdings ihr Flugzeug verpasst und erst einmal auf dem überfüllten New Yorker Flughafen festsitzt, hat sie dann doch nicht gewollt. Und genauso wenig hatte sie vor, sich ausgerechnet hier unsterblich zu verlieben: in den Jungen mit den verwuschelten Haaren und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London muss. Hadley bleibt genau eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen.

Hier habt ihr meinen Salat:

Als aller erstes muss ich euch sagen: Ich LIIIIEBE dieses Cover!!! Ich gestehe, das Buch war zunächst für mich ein absoluter Cover-Kauf. Aber auch der Titel ist sehr auffällig und zog mich magisch an.

Ich hatte es nun auch schon eine ganze Weile im Regal stehen und dachte mir auf einmal „Hey, das Buch hat nur 224 Seiten. Das hast du doch mal schnell gelesen!“. Und oohhh ja, ihr glaubt gar nicht WIE schnell ich es gelesen habe. Also hätte ich an den 3 Tagen, die ich gebraucht habe, mal länger als eine halbe Stunde Zeit gehabt, wäre ich nach Adam Riese und Eva Zwerg innerhalb 1,5 Stunden damit fertig gewesen.

Jennifer E. Smith beschreibt hier, aus der dritten Person, wie die 17-jährige Hadley zur Hochzeit ihres Vaters nach London fliegt. Zu einer neuen Frau, die sie noch nie gesehen hat und all den Problemen die sie mit ihrem Vater seit der Trennung von ihrer Mutter hat. Dabei geschehen einige ineinandergreifende Zufälle, die dazu führen, dass Hadley ihren Flug verpasst und auf den nächsten ausweichen muss. Dadurch lernt sie Oliver kennen.

Der Schreibstil ist absolut flüssig und die Geschichte ist sehr süß gestaltet. Man hat zwischendurch sogar ein paar „Hach-Momente“. Es ist aber nichts absolut Neues oder haut einen so richtig aus den Socken, was ich allerdings nicht schlimm finde. Es muss auch diese liebevollen Storys für Zwischendurch geben und für mich hat es in diesem Moment total gepasst. Ich denke ich werde mir vielleicht irgendwann noch „Punktlandung in Sachen Liebe“ von Jennifer E. Smith zulegen, denn wenn es auch so schön geschrieben ist, freue ich mich schon sehr darauf.

„Weißt du, was man sagt?“, fragte Dad. „Wenn du jemanden liebst, lass ihn frei.“
„Und wenn er nicht zurückkommt?“
„Manche kommen zurück, manche nicht“, sagte er und kniff sie leicht in die Nase.
Ich werde jedenfalls immer zu dir zurückkommen.“
„Aber du leuchtest nicht“, stellte Hadley fest, Dad jedoch lächelte nur.
„Doch, immer, wenn ich bei dir bin.“ – Seite 20

Meine Bewertung:

4 Sterne

Die Autorin:

Jennifer E. Smith wuchs in der Nähe von Chicago auf und studierte an der Colgate University.
Sie hat bisher fünf Jugendbücher veröffentlicht, die in über 30 Sprachen übersetzt wurden. Heute lebt und arbeitet Jennifer E. Smith in New York City.

 

FSK: 12 – 15 Jahre
Erscheinungsdatum: 22.02.2012
Verlag: Carlsen
Seiten: 224
ISBN: 978-3551582737
Preis:  19,95 (gebundene Ausgabe)

 

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

 

 

8 Gedanken zu „[Buch-Rezension] „Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick“ von Jennifer E. Smith

  1. Der Titel ist wirklich toll, oder? Ich habe es auch vor ein paar Jahren gelesen und stimme dir zu: Nichts neues und nichts besonderes. Aber ein geiler Titel und ein tolles Cover!

    Liebe Grüße,
    Lena

    1. Hallo Lena,
      ja, so ein Titel in Verbindung mit diesem Cover lockt schon ziemlich 😊 Ein echter Blickfang.
      Aber es las sich ja wirklich recht schnell und flüssig. Leichte Lektüre 😉
      Liebe Grüße
      Nadine

  2. Hallo Nadine,
    hab auch mal ein bisschen im Salat gewühlt und ich muss sagen toller Salat. Das wühlen hat richtig Spaß gemacht.
    Schöne Rezension zu „Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick“. Du sprichst mir wirklich aus der Seele. Habe das Buch ganz genauso empfunden wie Du. Hatte es auch razfaz gelesen und fand es wunderbar. Und ja, das Buch ist eine wahre Schönheit.
    Komme sicherlich öfter mal zum Wühlen vorbei und folge dem Salat.
    Liebe Grüße und bis bald,
    Heike

    1. Hallo Heike,
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar 😊
      Das ist ja klasse, wir haben scheinbar einen ähnlichen Geschmack 😉
      Freut mich, dich öfters bei mir zu sehen. Ich schaue gleich auch direkt mal bei dir vorbei 😀
      Ganz liebe Grüße
      Nadine
      bzw. Der Salat freut sich 😉

  3. Guten Morgen liebe Nadine,
    eine sehr schöne Rezension. Das Buch habe ich vor einer ganzen Weile bereits gelesen und war damals sowohl vom Schreibstil als auch von der Geschichte selbst sehr angetan. Mir gefiel, dass es eine Lektüre zum schnellen Weglesen war und dabei weder kitschig noch flach war.

    Von Jennifer E. Smith gibt ja mittlerweile noch weitere Bücher auf dem deutschen Buchmarkt. Ich sollte mir die definitiv mal etwas genauer anschauen, glaube ich,

    Hab einen schönen Start in die neue Woche
    Maike

    1. Huhu liebe Maike,
      Es ist wirklich ein sehr schöner Schreibstil. Ich hab mich ehrlich gesagt mit den anderen Büchern von ihr noch gar nicht auseinandergesetzt. Da bringst du mich auf eine sehr gute Idee 😊
      Dir auch einen ganz tollen Wochenanfang 😉
      Liebe Grüße
      Nadine

Schreibt mir was nettes: