[Buch-Rezension] „Cat & Bones 1: Blutrote Küsse“ von Jeaniene Frost

Klappentext:

Düster, gefährlich, erotisch
Eine coole Vampirjägerin, jede Menge Action und eine schier unmögliche Liebe …
Da war er, der Pakt mit dem Teufel! Der Vampir schaute sie verführerisch und bedrohlich zugleich an. Wenn sie sein Angebot ablehnte, wäre für ihn Happy Hour und sie der Drink. Wenn sie zustimmte, würde sie jedoch ein Bündnis mit dem absolut Bösen eingehen …

 

Hier habt ihr meinen Salat:

Zu aller erst muss ich euch hier und heute gestehen: Ich bin verliebt! Und zwar in Bones. Und wer ist schuld?
Die liebe Maike von Kunterbunte Flaschenpost! Ja genau Maike, du bist schuld, dass ich leide und Bones jetzt bereits schmerzlich vermisse.
Aber hey, ohne dich hätte ich ihn auch niemals kennen gelernt, denn auf dieses Buch (oder eher diese Reihe) bin ich nur
dank dir gestoßen 🙂

Ich habe das Buch also mit Maike und der entzückenden Kaddy von Kaddy-KD in meiner allerersten Leserunde gelesen. Und es war einfach klasse. Ich hätte nicht gedacht, dass es solch einen Spaß macht, sich mit anderen während des Lesens auszutauschen. Und dabei sind so einige lustige Wortwechsel gefallen.

Aber nun dann doch mal zum Buch: Ich weiß wirklich nicht, wann ich das letzte Mal ein Buch so sehr verschlungen habe, wie diesen ersten
Teil der Cat & Bones Reihe. Der Schreibstil von Jeaniene Frost ist teilweise so derb und auch so lustig, dass es einfach eine Freude war.
Es ist großartig, wenn man ein Buch findet, dass kein müder Abklatsch der ganzen anderen Vampir-Storys ist und einen frischen
Wind in dieses Genre bringt.

Die Protagonisten sind einfach einmalig. Cat ist endlich mal eine weibliche Hauptfigur, die nicht durch ihre Schüchternheit einem
Bad-Boy unterliegt und mit ihren naiv-dummen Taten den Leser zum Wahnsinn treibt.
Nein, sie ist frech, sexy, mutig und einfach total interessant.
Bones ist so detailliert beschrieben, dass ich das Gefühl hatte, er stände vor mir. Er wird so sexy und doch gefährlich beschrieben, dass
man jede guten Vorsätze einfach über den Haufen werfen würde, um ihm nahe zu sein.

Deshalb rate ich euch einfach: Holt euch dieses Buch!!!
Wenn ihr es nicht tut, dann seid ihr selbst schuld 😉

 

Meine Bewertung: 

5 Sterne

 

Die Autorin:

Schon als Kind fühlte sich Jeaniene Frost angezogen von allem Unbekannten und Unbewussten, von der Dunkelheit der Nacht. Auch heute noch geht sie gern spät ins Bett, trägt schwarze Kleidung und mag es, alte Friedhöfe zu besuchen. Bereits mit zwölf Jahren verfasste Jeaniene Gedichte, und bald darauf war ihr klar, dass sie Schriftstellerin werden wollte. Doch erst mit Ende 20 setzte sie dieses Vorhaben endlich in die Tat um, sie fand in zeitgenössischen Fantasy-Romanen und romantischen Liebesgeschichten „ihre“ Genres. Natürlich kommen dabei auch die Nachtgestalten der Moderne zu ihrem Recht: Auch Vampire bevölkern die Bücher von Jeaniene Frost. [Quelle: Amazon]

 

Erscheinungsdatum: 07.09.2009
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Seiten: 416
ISBN: 978-3442266050
Preis:  7,95 (Taschenbuch)

 

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

 

8 Gedanken zu „[Buch-Rezension] „Cat & Bones 1: Blutrote Küsse“ von Jeaniene Frost

  1. Hallo liebe Nadine,
    ich freue mich immer noch sehr, dass dir die Leserunde großen Spaß bereitet und das Buch so gefällt. Aber Bones ist auch einfach super, da ist es schon eine Kunst, ihn NICHT zu mögen. Oder? 😀

    Liebe Grüße
    Maike

    1. Halli hallo liebe Maike,
      ja, da hast du absolut recht 😀
      Ich hätte nicht gedacht, dass ich noch mal eine Reihe lesen darf, die sooooo süchtig macht 🙂
      Und Bones ist einfach ein Traum… wäre er doch echt 😀

      Ganz liebe Grüße
      Nadine

    1. Hi Jennifer,
      definitiv!!! Ich hatte vorher auch noch nicht mals etwas von ihr gehört 😀
      Aber es lohnt sich wirklich… sie schreibt so humorvoll und leicht. Es ist wirklich spitze 😉
      Liebe Grüße
      Nadine

Schreibt mir was nettes: