Mein Monats-Salat: August 2016 – Über buchiges und nicht-buchiges!

So ihr Lieben, der August neigt sich nun auch langsam dem Ende zu.
Daher bin ich jetzt mal ausnahmsweise pünktlich (bin gestern mit dem letzten Buch fertig geworden)
und präsentiere euch am 31.08. schon meinen Monats-Salat.
Ich habe mich auf jeden Fall ein wenig gesteigert zum Vormonat, auch wenn ich früher wirklich
mehr gelesen habe.

 

Übersicht:

Gelesene Bücher: 4
Gehörte Hörbücher: 1
Gelesene Seiten:1608
Gehörte Stunden: 12 h, 45 min
Durchschnittlich gelesene Seiten/Tag: 51,9

 

Gelesene Bücher

 



Die Bücher  haben mir diesen Monat alle durchweg gut gefallen. Es war wirklich nichts dabei, was sehr zäh gewesen wäre.
So viel Glück hat man leider nicht jeden Monat. Vielleicht kommt mein Gespür für die richtige Geschichte ja so langsam zu mir zurück. 😉

 

Wie war Euer Lesemonat August? 
Wie findet Ihr meine gelesenen Bücher? 

 

 

Neuzugänge August 2016:

 

Oh Gott, ohhhhhh mein Gott… ich habe es im August so was von übertrieben! Und dabei wollte ich eigentlich gar kein Buch kaufen.
Tja, war wohl nichts. Aber wisst ihr was? Ich bereue es kein Stück 😉

Ich wollte eigentlich ein Fotochen aller Neuzugänge machen, hab es aber irgendwie verplant.
Daher liste ich euch die Bücher jetzt einfach so auf (vielleicht füge ich ein Gesamtfoto noch im Nachhinein ein).

 

 Insgesamt sind bei mir im August 19 Bücher eingezogen:

Hundert Namen von Cecelia Ahern

Die junge Journalistin Kitty Logan ist am Tiefpunkt, als sie eine geheimnisvolle Liste in die Hand bekommt – mit hundert Namen unbekannter Frauen und Männer darauf. Hundert Menschen, über die niemand etwas weiß. Wer sind sie? Was verbindet sie miteinander? Kitty bleiben nur zwei Wochen, um es herauszufinden – für ihren Artikel und für ihre eigene Zukunft …
Phantasievoll, spannend, unverwechselbar: der berührende Roman einer unvorhersehbaren Suche. Denn jeder von uns hat seine Geschichte.

Das Lied von Eis und Feuer (Band 1): Die Herren von Winterfell von George R.R. Martin

Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab!

Chroniken der Unterwelt (Band 2): City of Ashes von Cassandra Clare

Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal – und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

Limit von Frank Schätzing

2025: Bahnbrechende Technologien haben die Raumfahrt revolutioniert. In einem atemlosen Wettlauf fördern Amerikaner und Chinesen auf dem Mond Helium-3, ein Element, das sämtliche Energieprobleme der Welt zu lösen verspricht. Zur selben Zeit soll Detektiv Owen Jericho in Shanghai die untergetauchte Dissidentin Yoyo ausfindig machen. Was nach Routine klingt, entwickelt sich zu einer albtraumhaften Jagd, denn die ebenso schöne wie anstrengende Chinesin ist im Besitz streng gehüteter Geheimnisse und ihres Lebens nicht mehr sicher. Die Spur führt rund um den Erdball – und zum Mond, wo eine Gruppe Weltraumtouristen eine bedrohliche Entdeckung macht.

Die Arena von Stephen King

Mit „Die Arena” legt Stephen King ein faszinierendes neues Monumentalwerk vor – seinen umfangreichsten und fesselndsten Roman seit „The Stand – Das letzte Gefecht”. Urplötzlich stülpt sich eines Tages wie eine unsichtbare Kuppel ein undurchdringliches Kraftfeld über Chester’s Mill. Die Einwohner der neuenglischen Kleinstadt sind komplett von ihrer Umwelt abgeschnitten. Und auf einmal gilt kein herkömmliches Gesetz mehr ..

Tintentod (Band 3) von Cornelia Funke

Wenige Wochen sind vergangen, seit die Weißen Frauen Staubfinger mitgenommen haben. Meggie und ihre Eltern leben auf einem verlassenen Hof in den Hügeln östlich von Ombra. An diesem friedlichen Ort lässt sich fast vergessen, was auf der Nachtburg geschehen ist. Doch in der Dunkelheit, wenn Meggie am Fenster steht und auf Farid wartet, hört sie den Eichelhäher schreien. Und dann verschwindet ihr Vater mit dem Schwarzen Prinzen und dem Starken Mann im Wald, denn er muss dafür sorgen, dass die Schatten über Ombra weichen.

After forever (Band 4) von Anna Todd

Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern …

Before us (After Band 5) von Anna Todd

Bevor Hardin Tessa begegnete, war er voller Wut und zerstörerischer Leidenschaft. Als er sie traf, wusste er sofort, dass er sie brauchte. Für sich allein. Ohne sie würde er nicht überleben. Und er würde nie mehr der sein, der er einmal war …
Nichts ist so, wie es scheint: Hardins Bericht von seinen ersten Begegnungen mit Tessa wird das Bild vom skrupellosen Bad Guy, der den unschuldigen Engel verführt, in ein ganz neues Licht rücken.

Die unendliche Geschichte von Michael Ende

Bastian Balthasar Bux gerät in einem Antiquariat an ein Buch, das ihn auf magische Weise anzieht: Die unendliche Geschichte. Er stiehlt es und liest auf dem Schulspeicher vom grenzenlosen Reich Phantásien, in dem sich auf unheimliche Weise das Nichts immer weiter ausbreitet. Ursache dafür ist die Krankheit der „Kindlichen Kaiserin“, die einen neuen Namen braucht, um gesund zu werden. Den kann ihr aber nur ein Menschenkind geben. Bald merkt Bastian, dass er mehr und mehr in die Handlung um den jungen Krieger Atréju und dessen Aufgabe, ein solches Menschenkind zu finden, hineingerät. Sollte er selbst jenes Menschenkind sein?
Neuausgabe zum 75. Geburtstag des Autors und zum 25. Erscheinungsjahr.

Saeculum von Ursula Poznanski

Fünf Tage im tiefsten Wald, die nächste Ortschaft kilometerweit entfernt, leben wie im Mittelalter – ohne Strom, ohne Handy -, normalerweise wäre das nichts für Bastian. Dass er dennoch mitmacht bei dieser Reise in die Vergangenheit, liegt einzig und allein an Sandra.
Als kurz vor der Abfahrt das Geheimnis um den Spielort gelüftet wird, fällt ein erster Schatten auf das Unternehmen: Das abgelegene Waldstück, in dem das Abenteuer stattfindet, soll verflucht sein.
Was zunächst niemand ernst nimmt, scheint sich jedoch zu bewahrheiten, denn aus dem harmlosen Live-Rollenspiel wird plötzlich ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit.
Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Wald?

Die Buchspringer von Mechthild Gläser

Während des Sommerurlaubs auf einer vergessenen Shetlandinsel erfährt Amy, dass sie als Mitglied der Familie Lennox of Stormsay über die Fähigkeit verfügt, in Bücher zu reisen und dort Einfluss auf die Geschichten zu nehmen. Schnell findet Amy Freunde in der Buchwelt: Schir Khan, der Tiger aus dem Dschungelbuch, hat stets wertvolle Ratschläge für sie, während Goethes Werther zwar seinen Liebeskummer in tintenhaltigen Cocktails ertränkt, Amy aber auch ein treuer Freund ist, seit sie ihn vor den Annäherungsversuchen der Hexen aus Macbeth gerettet hat. Lediglich die Idee, Oliver Twist Kaugummi zu schenken, war nicht die beste … Doch bald merkt Amy, dass die Buchwelt nicht so friedlich ist, wie sie zunächst scheint. Erst verschwindet Geld aus den Schatzkammern von Ali Baba, dann verletzt sich Elizabeth Bennet auf dem Weg zum Ball mit Mr Darcy, sodass eine der bekanntesten Liebesgeschichten der Weltliteratur im Keim erstickt wird. Für Amy ist klar: Sie muss den Störenfried stellen! Doch erst, als sich die Zwischenfälle auch auf die Realität auswirken und schließlich sogar ein Todesopfer fordern, wird Amy klar, wie ernst die Bedrohung ist. Worauf hat es der geheimnisvolle Attentäter wirklich abgesehen?

Ein ganz neues Leben von Jojo Moyes

Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben.

Wenn du mich siehst von Nicholas Sparks

Mitten auf einer einsamen nächtlichen Landstraße hat die 28-jährige Maria eine Reifenpanne. Ein Wagen hält, ein bedrohlich muskelbepackter Mann mit Schlägervisage steigt aus – und wechselt ihr freundlich den Reifen. Colin Hancock hat schon viele dumme Entscheidungen in seinem Leben getroffen und bitter dafür büßen müssen, eine Beziehung ist das Letzte, was er sucht. Doch so wenig Maria und Colin zusammenzupassen scheinen und so sehr sie sich auch dagegen wehren: Sie verlieben sich rettungslos ineinander. Aber ihnen droht größte Gefahr, denn ein finsteres Kapitel aus ihrer Vergangenheit holt Maria ein und lässt sie um ihr Leben fürchten. Werden die alten Dämonen alles zerstören, oder kann ihre Liebe Colin und Maria in der dunkelsten Stunde retten?

Willkommen im Meer von Kai-Eric Fitzner

Im Mai 2015 erlitt Kai-Eric Fitzner einen Schlaganfall. Seine Frau veröffentlichte daraufhin einen verzweifelten Aufruf, den selbstverlegten Roman ihres Mannes zu kaufen und so die Familie in schwieriger Zeit zu unterstützen. Über Nacht wurde „Willkommen im Meer“ ein vielgeliebter Bestseller. Mittlerweile ist der Autor aus dem Koma erwacht und versucht, sich ins Leben zurück zu kämpfen. Sein Traum, bei einem Verlag veröffentlicht zu werden, hat sich mit dieser nun bei Knaur publizierten Ausgabe erfüllt.

Tim ist Lehrer mit Leib und Seele. Seine Mission: die Schüler zu ermuntern, nicht alle Dinge einfach hinzunehmen, sondern sie zu hinterfragen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Mit seinem Lehrstil eckt er an seiner neuen Schule in Oldenburg gewaltig an. Dass er und seine Frau sich auch noch privat mit einigen Schülern anfreunden und einen verzweifelten Oberstufenschüler gar bei sich einziehen lassen, macht seine Situation nicht leichter. Bald droht man dem unkonventionellen Lehrer mit Berufsverbot. Doch auch wenn Tims Gegner mit harten Bandagen kämpfen – sie haben die Rechnung ohne Tims Familie und ohne seine Schüler gemacht.

Die Chroniken vom Anbeginn (Band 3): Das Buch Onyx von John Stephens

Kate, Michael und Emma haben dem finsteren Magier Magnus bereits zwei der drei Bücher vom Anbeginn entrissen. Kein noch so atemberaubendes Abenteuer und nicht die hinterlistigsten Gegner haben die drei gescheut, um ihre Eltern endlich zu befreien. Doch der Preis dafür ist hoch, denn Magnus hat die kleine Emma entführt. Werden Kate und Michael ihre Schwester finden und das dritte Buch »Onyx« in ihren Besitz bringen können? Nur eines ist sicher: Es wird ein Kampf auf Leben und Tod.

Das Tal (Band 2): Die Katastrophe von Krystyna Kuhn

Mitten in den kanadischen Wäldern liegt das berühmte Grace-College, Ausbildungsschmiede für Hochbegabte. Doch seltsame Dinge gehen in dem abgeschlossenen Tal vor sich: Warum ist der Ort nicht auf Google Earth zu finden? Was hat es mit der Gruppe Jugendlicher auf sich, die Mitte der 70er in den Bergen verschwanden? Julia und ihre Clique sind ahnungslos, als sie ihr erstes College-Jahr beginnen. Doch sie werden bald herausfinden, dass im Tal nichts ist, wie es scheint. Und dass sie alle nicht ganz zufällig an diesem Ort sind. Katie hat nur ein Ziel. Den Gipfel des Ghosts, jenes legendären Dreitausenders, der das Tal überragt. Unheimliche Mythen ranken sich um den Berg, seit dort in den 70er Jahren eine Gruppe von Jugendlichen verschwunden ist. Und doch machen sich Katie und ihre Freunde auf den Weg. Aber am Berg wird sehr schnell klar, wer zum Freund wird, wer ein Feind ist. Und als dann noch ihre Führerin, die Cree-Indianerin Ana, spurlos verschwindet, sind die College-Studenten völlig auf sich gestellt. Niemand von ihnen ahnt, dass ein gefährlicher Schneesturm heraufzieht.

Layers von Ursula Poznanski

Layers – die Wahrheit ist vielschichtig. Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun? In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf – denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke – sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt.

Dark Love (Band 1): Dich darf ich nicht lieben von Estelle Maskame

Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein…

Ein Buchladen zum Verlieben von Katarina Bivald

Es beginnt mit einer ungewöhnlichen Brieffreundschaft. Die 65-jährige Amy aus Iowa und die 28-jährige Sara aus Schweden verbindet eines: Sie lieben Bücher – mehr noch als Menschen. Begeistert beschließt Sara, ihre Seelenverwandte zu besuchen. Als sie jedoch in Broken Wheel ankommt, ist Amy tot. Und Sara mutterseelenallein. Mitten in der Einöde. Irgendwo in Iowa. Doch Sara lässt sich nicht unterkriegen und eröffnet mit Amys Sammlung eine Buchhandlung. Und sie erfindet neue Kategorien, um den verschlafenen Ort für Bücher zu begeistern: »Keine unnötigen Wörter«, »Für Freitagabende«, »Gemütliche Sonntage im Bett«. Ihre Empfehlungen sind so skurril und liebenswert wie die Einwohner selbst. Und allmählich beginnen die Menschen aus Broken Wheel zu lesen – während Sara erkennt, dass es noch etwas anderes im Leben gibt außer Büchern.

 

So, das waren ganz schön viele *schäm*.
Dazu muss ich sagen, dass ich „Layers“ bereits als Hörbuch gehört habe, sowie „Dark Love 1“ als eBook gelesen.
Diese Ausgaben sind nur für´s Regal, da sie gerade bei Rebuy im Angebot waren 😉
„Ein Buchladen zum Verlieben“ habe ich vom Bloggerportal als Rezensionsexemplar erhalten.

 

Nun gebe ich euch mal wieder einen klitze-kleinen Einblick in meinen August 2016,
abseits der Bücher:

 

Im August war bei mir nicht ganz so viel los wie vorigen Monat…

 

 IMG_20160807_000945
… ich habe eher öfters mal einen gemütlichen Serien-Abend mit meinem Schatz bei lecker
Essen auf der Couch verbracht…

 

 IMG_20160808_145627
…Luna durfte natürlich auch wieder nicht fehlen…

 

 IMG_20160808_204136
…dann hat mein Schatzi mir im Vorfeld schon mal ein neues, tolles Bücherregal zum Geburtstag geschenkt.
Das musste natürlich sofort aufgebaut werden. Hierfür musste ich dann leider nur mein komplettes
Wohnzimmer umstellen. Egal, hauptsache, das neue Regal passt rein 😉 …

 

 IMG_20160811_203926
…und ich finde, es hat sich mehr als gelohnt…

 

 IMG_20160817_182750
…dann habe ich ganz viel (Lese)-Zeit auf meiner Terasse in der Sonne verbracht…

 

IMG_20160820_161513
… Luna wollte sich das Kuscheln natürlich auch nicht nehmen lassen (und hat sogar ohne mich im
Bettchen weiter gekuschelt)…

 

 IMG_20160823_141002
…dann kam am 23.08. meine Familie nachmittags zu meinem Geburtstag und es gab lecker
Kaffee und Kuchen…

 

PicsArt_08-31-02.11.17
…Samstags am 27.08. habe ich dann mit meinen Freunden bei sehr schwülen Temperaturen
bei mir im Garten nach-gefeiert. Es war ein klasse Abend/Nacht…

 

 PicsArt_08-31-02.12.32
… und dieses tolle Bild habe ich von meiner Freundin Annika von Lust & Genuss geschenkt bekommen.
Ist es nicht klasse. Ich habe mich tierisch gefreut.

 

So meine Lieben, das war mein Monat August 2016.
Ich hoffe, es hat euch gefallen und ihr lasst mir reichlich Kommentare da, wie ihr
die Übersicht fandet oder ob es hier Veränderungsbedarf gibt.Liebe Grüße

eure Nadine
alias WortKunstSalat

[related_post themes=“flat“]

4 Gedanken zu „Mein Monats-Salat: August 2016 – Über buchiges und nicht-buchiges!

  1. Hey 🙂

    Das waren ja jede Menge Neuzugänge! Aber gut, bei Game of Thrones und Ursula Poznanski – da tue ich mich auch schwer, nein zu sagen 😀 …

    Liebe Grüße
    Ascari

    1. Huhu 🙂
      Ja, mein Freund hat auch blöd geguckt, als ich mit immer neuen Büchern ankam 😀
      Dafür habe ich diesen Monat mal was langsamer gemacht (man muss ja auch mit dem Lesen noch nachkommen) 😉
      Game of Thrones hab ich noch nicht begonnen, bin aber schon tierisch gespannt.
      Liebe Grüße
      Nadine

  2. Hallo Nadine,

    machmal passieren so kleinere Ausrutscher à la 19 Bücher eben. 😀

    „Die Arena“ habe ich dieses Jahr gelesen und es war nicht meins. Normalerweise mag ich ihn total gern, aber hier hat er die Charakter so stark in Kontrast zueinander gesetzt, dass es mir einfach nicht gefallen hat. Ich hoffe, dir gefällt’s besser.

    „Saeculum“ und „Ein ganz neues Leben“ fand ich recht gut.

    Viel Spaß mit den neuen Büchern im Regal.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    P.s.: Die Collage ist wirklich klasse!

    1. Hallo Nicole,
      Danke, für deinen lieben Beitrag 🙂
      Ich finde auch, 19 Bücher düüürfen auch mal sein 😆
      Oh, ich kenne „Die Arena“ ansich schon wegen der Serie „Under the Dome“ und die fand ich damals so gut, dass ich das Buch unbedingt mal lesen wollte. Dann bin ich aber mal sehr gespannt 🙂
      Ganz liebe Grüße
      Nadine

Schreibt mir was nettes: