[Buch-Rezension] „Addicted to sin 1: Du gehörst mir…“ von Monica James

Klappentext:

Komm, setz dich. Erzähl mir deine dunkelsten Geheimnisse – oder traust du dich nicht?

 

Mein Name ist Dr. Dixon Mathews, ich bin New Yorks renommiertester Psychiater. Für 500 Dollar die Stunde entlocke ich meinen Patienten ihre kleinen schmutzigen Geheimnisse. Ich bin smart, arrogant, sehe blendend aus und nehme garantiert keine Frau ein zweites Mal. Das aber wird sich bald ändern – dank zweier vollkommen unterschiedlicher Frauen, die doch eines gemeinsam haben: Leidenschaft und Hingabe. Für welche werde ich mich entscheiden?
[Quelle: Amazon]

 

Hier habt ihr meinen Salat:

Da der Klappentext dieses Buches für mich mal wirklich nach etwas anderes klang, war ich direkt sehr neugierig auf dieses Buch.  Eigentlich hatte ich mir ja geschworen, erst mal keine Young Adult-Reihe mehr zu beginnen, da ich von den letzten wirklich enttäuscht war. Aber irgendwie hatte ich hierbei das Gefühl, das es erfrischend Anders sein könnte.

 

Bei „Addictet to sin: Du gehörst mir…“ handelt es sich um den Auftakt einer Dilogie. In diesem ersten Band dreht sich alles um den Psychiater Dr. Dixon Mathews, der ein ziemlicher Weiberheld ist. Er hat keine Scheu selbst mit seinen Patientinnen etwas anzufangen. Natürlich nichts festes, denn Beziehungen sind nicht sein Ding.

 

Entweder bin ich das klügste oder das dämlichste A****loch, das die Menschheit je gesehen hat.

 

Ziemlich zeitgleich lernt er dann zwei Frauen kennen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und ihn beide sehr interessieren.
Einmal die liebenswürdige Madison, die mir persönlich direkt total sympathisch war. Und dann andererseits die taffe und rigorose Juliet. Juliet ist so der Typ Frau, den ich als Frau wirklich überhaupt nicht leiden kann. Dies macht das Ganze aber gerade sehr interessant und die Frage, für welche der beiden sich entscheidet, ließ mich extrem mitfiebern.

 

Auch erfrischend finde ich, dass die Geschichte hier einmal aus der Sicht des Mannes erzählt wird und es hier ausnahmsweise mal nicht um ein kleines, naives Mädchen geht, was auf einmal dem Reiz des harten Sex unterliegt.

 

Stellenweise enthielt das Buch allerdings so einige Längen, die mir das Lesen dann doch etwas erschwerten. Ich denke das es mit rund 100 Seiten weniger seinen Sinn auch nicht verfehlt hätte.

 

Habt ihr das Buch schon gelesen?
Würde euch der Klappentext auch so neugierig machen?

 

Meine Bewertung: 

 

 

Die Autorin:

Monica James lebt mit ihrer Familie und ihren Haustieren in Melbourne, Australien. Wenn sie nicht an ihren Romanen schreibt, dann leitet sie ihr eigenes Unternehmen. Sie liebt es authentische, herzergreifende und leidenschaftliche Geschichten zu erfinden, die ihre Leser begeistern. Ihre Romane waren in den USA, in Australien, Kanada und Großbritannien auf den Bestsellerlisten. ADDICTED TO SIN ist ihre erste Serie bei Heyne. [Quelle: Amazon]

Übersetzt von: Rebecca Lindholm
Erscheinungsdatum: 10.04.2017
Verlag: Heyne
Seiten: 480
ISBN: 978-3453545892
Preis:  9,99 (Taschenbuch)

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

 

Vielen Dank an die Autorin, den Random House Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

 

2 Gedanken zu „[Buch-Rezension] „Addicted to sin 1: Du gehörst mir…“ von Monica James

  1. Huhu!

    Dieses Buch begenet mir in letzter Zeit sehr häufig. Ich mag Liebesromane und lese auch ab und an Erotisches, deshalb musste ich mir deine Rezension gleich ansehen. 🙂 Das die Geschichte aus der Sicht des Mannes erzählt wird finde ich auch interessant. Ich werde es mir trotz der Längen auf jeden Fall vermerken.

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

Schreibt mir was nettes: