Meine längere Abwesenheit – hier erfahrt ihr den Grund

Hallo ihr Lieben,

 

wie ihr vielleicht bemerkt habt, war es den letzten Monat sehr ruhig um mich bestellt.
Dies hat leider einen sehr traurigen Grund. Mein Vater ist vorigen Monat nach langer Krankheit gestorben und ich musste erst
einmal irgendwie damit klar kommen. Auch, wenn ich das bis jetzt noch nicht richtig schaffe. Aber es hilft ja leider nichts.

 

Da mein Freund und ich schon vorher für den 08.06. einen Urlaub auf Kos (griechische Ägäis) gebucht hatten, habe ich diesen
Urlaub für mich genutzt, um aus dem Alltag zu entfliehen und für mich einen Weg zu finden, dass ganze zu verarbeiten.
Und es hat wirklich sehr gut getan.

 

Viele waren der Meinung, ich solle nicht 3 Wochen danach bereits in Urlaub fliegen. Aber ich bin der Meinung, es hätte nichts
gebracht, zu Hause zu bleiben. Das bringt mir meinen Vater leider auch nicht wieder und so hat man wenigstens einen
Tapetenwechsel und kommt aus dem grausigen Alltag raus.

 

Für mich war es auch sehr gut, aus meiner Gegend zu entfliehen, da man ja doch überall darauf angesprochen wird. Wir leben
hier auf einem kleinen Dorf  und jeder kennt jeden. Auch, wenn es alle gut meinen. Es ist irgendwann schon hart, immer alles
von neuem wiedergeben zu müssen. Und auf Kos kannte mich niemand. Da konnte ich einfach meiner Trauer freien Lauf lassen.

Jetzt sind wir seid voriger Woche wieder im Lande und ich gehe seid Montag wieder arbeiten. Muss mich jetzt neu einfinden, aber
bisher funktioniert es ganz gut.

 

Ich wollte eigentlich nicht mit einem traurigen Post anfangen, aber ich denke das Schreiben hilft mir auch bei der Verarbeitung.
Und ich wüsste auch nicht, warum ihr den Grund nicht erfahren solltet. So könnt ihr vielleicht eher verstehen, warum momentan
so wenig von mir zu lesen ist. Aber ich werde mich jetzt wieder mehr um den Blog kümmern – versprochen! 🙂

 

Leider hänge ich auch schon seid 3 Wochen an ein und dem selben Buch fest. Habe mich nicht richtig auf´s lesen konzentrieren
können. Aber so langsam geht es wieder und ich hoffe, ich schaffe es, meinen SuB in den nächsten Wochen etwas zu reduzieren.

 

Achja, Urlaubsbilder und ein kleiner Bericht folgt natürlich noch in Kürze 😉

 

Ich danke euch, für´s lesen – ich weiß, es ist kein besonders positiver Artikel.

 

Eure Nadine
alias WortKUNSTSalat

Und immer sind da Spuren deines Lebens

2 Gedanken zu „Meine längere Abwesenheit – hier erfahrt ihr den Grund

  1. Dieser „Gefällt mir“-Button kann nie unpassender sein…es müsste einen „gelesen“-Button geben…Ich hasse es wenn die Leute einen ständig ihr „mein Beileid“ Spruch ablassen….Sie meinen es ja meist nur gut…aber oft ist es ja auch nur, weil-es-sich-so-gehört-…Ich denke Du hast auf jeden Fall recht…selbst wenn manche es vielleicht Pietätlos halten…der Abstand um Verarbeiten war schon gut….LG

    1. Das denke ich mittlerweile auch. Und wenn es jemand nicht versteht…Was soll’s. Jeder braucht etwas anderes, um zu Verarbeiten. Ich könnte mich niemals zu Hause einsperren. Da würde ich ganz eingehen.

Schreibt mir was nettes: